Angebote der Gruppe

Wir bie­ten Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen einen Gesprächs­kreis an. Er fin­det jeden 1. Mitt­woch im Monat 19:30 Uhr im Gemein­de­haus der Nico­la­i­kir­che statt. Wir sind 8 bis 10 Per­so­nen, gele­gent­lich sind es mehr, manch­mal weni­ger. Immer geht es um All­tags­si­tua­tio­nen und die heu­te las­ten­den Sorgen.

Ein beson­de­res Ange­bot der Grup­pe, die Prak­ti­kan­ten­för­de­rung, rich­tet sich seit 1994 an Psych­ia­trie­er­fah­re­ne, die aus der krank­heits­be­ding­ten Untä­tig­keit her­aus­fin­den wol­len.
Sie­he Menü­punkt „Prak­ti­kan­ten­för­de­rung

Zwei­mal im Jahr bie­ten wir Halb­tags­se­mi­na­re und ande­re Fort­bil­dungs­mög­lich­kei­ten an.

Halb­tags­se­mi­na­re
Die psy­cho­lo­gi­schen Halb­tags­se­mi­na­re haben bei uns seit 1989 Tra­di­ti­on. Sie haben sich als eine wich­ti­ge Hil­fe erwie­sen bei unse­ren Bemü­hun­gen, den All­tag zu bestehen.
Es han­delt sich um vier­stün­di­ge Tref­fen zur Ver­tie­fung von The­men, die im Gesprächs­kreis immer wie­der auf­tau­chen. Die Semi­na­re bie­ten Gele­gen­heit, eige­ne Erfah­run­gen ein­zu­brin­gen und gemein­sam mit ande­ren zu dis­ku­tie­ren.
Fach­li­che Infor­ma­tio­nen über psy­cho­lo­gi­sche Zusam­men­hän­ge füh­ren zu ande­ren Sicht­wei­sen und neu­en Lösungsideen.

Sams­tag 28.05.2022

Was wird aus unse­ren psy­chisch erkrank­ten Ange­hö­ri­gen, wenn wir nicht mehr da sind?”

Die­se Fra­ge löst bei den meis­ten Ange­hö­ri­gen Angst vor der Zukunft aus. Die Vor­stel­lung, dass wir als sor­gen­de Per­son aus­fal­len und wir unse­ren Ange­hö­ri­gen hilf­los zurück­las­sen, ver­setzt uns in eine gro­ße Unru­he. Dann ist da noch (viel­leicht?) unse­re Nach­lass­pla­nung, mit dem Ziel, unse­rem psy­chisch kran­ken Kind oder Part­ner mit den ver­erb­ten Ver­mö­gens­wer­ten einen ange­mes­se­nen Lebens­stan­dard zu ermög­li­chen. Wie gehen wir mit die­sen Ängs­ten um und wie küm­mern wir uns um eine recht­zei­ti­ge fach­kun­di­ge Bera­tung und Vorsorge?

Sams­tag 24.09.2022

Co-Abhängigkeit – Ver­ant­wor­tungs­pflicht, Ver­ant­wor­tungs­ab­ga­be und Vor­sor­ge”

Als Ange­hö­ri­ge nei­gen wir dazu, uns sehr inten­siv um unse­re psy­chisch Kran­ken zu küm­mern. Dabei stel­len wir eige­ne Gefüh­le, Bedürf­nis­se und Lebens­in­hal­te stark zurück. Unser Leben dreht sich nur noch um den Ange­hö­ri­gen. Ist die­ses Ver­hal­ten eine geeig­ne­te Hil­fe­stel­lung? Wie kön­nen wir uns aus der Co-Abhängigkeit befrei­en und uns wie­der stär­ker auf das eige­ne Leben kon­zen­trie­ren? Und wie kön­nen wir dadurch unse­ren Ange­hö­ri­gen bes­ser zur Sei­te stehen?

Teil­nah­me bit­te nur mit Vor­anmel­dung 
bei Hil­ka Müller-Franck, Tel. 04175 297 oder
Son­ja Schult­ze Tel. 04139 8099581

Angebote, an denen die Gruppe beteiligt ist:

Lüne­bur­ger Psychoseseminar

Für Ter­mi­ne bit­te auf den Link kli­cken:
https://www.pk.lueneburg.de/veranstaltungen/show/l‑neburger-psychose-seminar-4026/

Auf­grund der Coro­na­si­tua­ti­on ist die Teil­neh­mer­an­zahl dies­mal begrenzt und eine Anmel­dung ist für jeden Ter­min not­wen­dig, Tel. 04131 15660.

Für die Ver­an­stal­tung gel­ten die jeweils aktu­el­len Regeln im Rah­men der Corona-Pandemie.

Volks­hoch­schu­le REGION Lüne­burg Haa­ge­stra­ße 3D 21335 Lüneburg

In Koope­ra­ti­on zwi­schen Psych­ia­tri­scher Kli­nik, Ver­ein der Psych­ia­trie­er­fah­re­nen (VPE), der Lüne­bur­ger Ange­hö­ri­gen­grup­pe und der VHS REGION Lüneburg

Psy­cho­sese­mi­na­re sind Ver­an­stal­tungs­rei­hen, in denen sich Betrof­fe­ne, Ange­hö­ri­ge, Fach­leu­te aus der Psych­ia­trie und inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger tref­fen, um sich über ihre jeweils sub­jek­ti­ven Erfah­run­gen mit Psy­cho­sen auszutauschen.

Die Zusam­men­ar­beit im Psy­cho­sese­mi­nar ist „tria­lo­gisch“. Psy­cho­seer­fah­re­ne, Ange­hö­ri­ge, pro­fes­sio­nel­le Hel­fer und Inter­es­sier­te brin­gen ihre jewei­li­gen Erfah­run­gen und ihr Wis­sen ein.
Die The­men des Semes­ters wer­den in der ers­ten Sit­zung gemein­sam mit allen Teil­neh­men­den festgelegt.

Die Teil­nah­me ist kostenfrei!

Markt der Möglichkeiten

Ter­min folgt!

Ort: Gesell­schafts­haus PKL-Gelände. Bit­te besu­chen Sie unse­ren Tombola-Stand. Der Erlös unter­stützt psy­chisch Kranke.